Sie sind nicht angemeldet.

51

Mittwoch, 23. März 2016, 07:55

Offensichtlich hat sich da jemand mit seinem Wettbewerber nicht gut beschäftigt.

52

Mittwoch, 23. März 2016, 10:32

Der Link zum Handbuch-Download

funktiontioniert im PDF-Anhang nicht.
Vielleicht aber hier:
http://www.beckmann-gmbh.de/file.php?myS…h.pdf&type=down

Alle Solarien-Steuerungen sollten dazu genutzt werden,
die Dosierung jeder Bestrahlung zu dokumentieren, um die Nutzer bei der Durchführung der Bestrahlungsserie begleitend zu beraten.
Vorraussetzung dafür ist die Erfassung der tatsächlichen Bestrahlungsstärke mit einem geeigneten Gerät.

@sunshower
Kannst Du Dich genauer zu dem Kommentar von Elektra äußern ?
Wenn z.B. bei Sunpoint die Beckmannsteuerung mit der aktuellen Software benutzt würde,
und diese Software halten würde, was sie verspricht,
böte sie die Möglichkeit, ausgehend vom Kundenwunsch nach kosmetischer Bräunung das Geschäftsprofil in Richtung "Hautpflege mit Licht" zu ändern.

Elektra

Branchen-Insider

  • »Elektra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 495

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 23. März 2016, 10:59

Der Link funktioniert bestens zur Version 4.1 zum Handbuchdatum 2013, das was dort beschrieben wird,bezieht sich auch auf den eindeutigen Kommentar hierzu…

@Tak;

die tatsächliche Erythemwirksamkeit der Solarien laut UVSV zu erfassen, ist im Grunde die Aufgabe der Hersteller selber… Das Ergebnis sollte im Betriebsbuch in Bezug zur Doku vom Hersteller stehen. Leider ist nicht immer die Erythemwirksamkeit zur Wirklichkeit identisch. Zumal Topologie Umschaltungen am Gerät selber, sind hierzu nicht dokumentiert und aufgeführt. Die tatsächliche Erythemwirksamkeit ist unbekannt. Laut Hersteller soll man einfach immer von 0,3 ausgehen?


Deshalb ist Deine Forderung zum Messen der Erythemwirksamkeit von großer Bedeutung. Das zu realisieren, ist aber nur gutinformierte Betreiber vorbehalten, die sich auch das richtige Equipment hierzu angeschafft haben.

Rechtlich zur UVSV gesehen, kann sich der normale Betreiber nur auf die dokumentierten Angaben vom Hersteller verlassen. Aber die Messtechnik hierzu, ist ein andres Kapitel… vom Profi zum Profi…

54

Mittwoch, 23. März 2016, 18:13

Sunya, SI-PCA-Sunclub, SunUp

Die Datei ist im Anhang.
Gibt es eigentlich Sunya noch ?
»Tak« hat folgende Datei angehängt:

Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 208

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 24. März 2016, 12:52

SunYa gibt es noch

SunYa gibt es noch, Totgesagte leben bekanntlich länger

Elektra

Branchen-Insider

  • »Elektra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 495

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 24. März 2016, 16:12

Drei Club-Linien usw.



im Grunde werden hier die Aussagen vom Heidschnucken Gröning verwirklicht… Kunde entscheidet, was der Kunde macht kann nicht kontrolliert werden… dass zudem alles in der Packung Flatrate angeboten. Das Ziel möglichst viele Flatrate - Mogelpackungen zu verkaufen.
Somit ein tatsächliches negative Spiegelbild zur Branche, denn angebliche UVSV Schlagwörter werden verwendet, aber nie in der Praxis umgesetzt.

Der Kern zur UVSV, zum verantwortungsvollen Umgang mit UV-Bestrahlung, die Anwendung der Dosierungsstufen in J/m², zu einer persönlichen zum Hauttyp abgestimmten Serie in Bezug Erythemwirksamkeit, fehlt komplett. UVSV §3, § 4, Mit Anlage 5 und weiteren Anlagen, wird nicht berücksichtigt ist nicht vorhanden, wird auch gar nicht bereitgestellt... Anlage 5.5: Die Einhaltung der Abfolge zum persönlich festgelegten UVSV Dosierungsplan wird nie berücksichtigt, wird so nie erstellt und ist schlicht nicht vorhanden. Der Sinn und die Notwendigkeit hierzu, wird erkennbar
gar nicht verstanden.

Hier werden mehr oder weniger die Heidschnucken Gröning Verblendungen ausgelebt, weil das zum Clubgehabe besser zum Verkauf mit teilweise "Personal-Tablett-Auftritt" zum Kunden hin passt. Zum verantwortungsvollen Umgang mit der künstlichen UV-Bestrahlung gesehen, einfach nur noch lächerlich und bemitleidenswert. So sehen es jedenfalls die Verantwortlichen und alle Mediziner. Die gewollten Präventionen durch die UVSV / NiSG durch das Gewollte hierzu, sind dort erkennbar nicht vorhanden, werden nicht angewendet. Das alles nach vier Jahre UVSV!

Es wird der eigentliche „Geräte-Kult“ zu neusten Solarien, mit 0,3 optimierter Bestrahlungsstärke im Anschlag zur subtropischen UV-Bestrahlung, mit Topologie-Umschaltungen durch Nutzer, mit meist immer 20 bis 30 Minuten Turbobräunungs - Anschlag, wird zelebriert, ausgelebt und gehuldigt. Die
Bräunungsbeschleuniger-Produkte werden gleich mit verkauft. Alles hierzu, so auch immer zur unbestrahlte Haut verkauft. Einfach verantwortungslos. Kunde hat ja mit Club alles bezahlt und entscheidet somit immer selber zu seiner Bestrahlungszeit und schmiert sich den Beschleuniger auf die Haut. Das bei so einem Gehabe, die Alarmglocken bei allen Mediziner und Verantwortlichen schrill läuten, ist einem Normaldenkenden bewusst.

Unter Dosierung versteht man zudem die Power vom Solarium mit anschließenden und auch depperten „Hautsensor- Berechnung“ sowie Vitamin D –Gehabe und das Gesülze hierzu. Hierzu wird im Ansatz schon direkt erkennbar, zur eigentlichen MED in J/m² in Dosierungsstufen zur Serie so ausgedrückt und benannt, wird niemals hierzu was verstanden und somit nicht angewendet. In der Summe nur noch lächerlich und blamabel zu allem zugleich.


Die heuchlerischen Versprechungen mit „automatischen Dosierung und Hauttyp“ sind Schlagwörter, die im Gerede verblendend angewendet werden, aber in der Praxis im Sinne der UVSV nie berücksichtigt und angewendet werden. Gerade hierauf bezieht sich die Studie der Deutschen Krebshilfe, weil vermutlich erkennbar die Hautkrebserkrankungen auf Club-Gehabe zurückzuführen sind.



Alles geht fachlich- professionell vielbesser: die WinSolar STREAM EDV Computer- Steuerungen, waren und sind schon immer Trendsetter zum verantwortungsvollen Umgang mit der künstlichen UV-Bestrahlung. Das sind immer professionelle EDV- Computer- Steuerungssysteme, die das Gewollte zur UVSV zum NiSG, tatsächlich nachweisbar 1:1 elektronisch umsetzen, ohne einzuschränken. Dadurch wird automatisch das Gewollte zur UVSV erkannt, verstanden,fachlich perfekt umgesetzt ohne jemals den Inhaber oder das Fachpersonal zu beeinträchtigen, oder zu überfordern. Zudem werden professionelle kaufmännische Funktionen bereitgestellt, von Behörden anerkennt, aber dennoch der Inhaber auf sein Journal direkten Einfluss hat. Das sind eben Profi-Systeme die den Alltag vereinfachen und den gesamten Betrieb als Solarium-Fachbetrieb ausweisen.



Elektra

Branchen-Insider

  • »Elektra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 495

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

57

Freitag, 25. März 2016, 16:14

Thema Lichtanwendungen…



ich habe hierzu mal ein bisschen was zusammengestellt, weil Lichtanwendungen zunehmend in Solarienbetrieben Anwendungen finden… Lichtanwendungen unterliegen keiner Dosierung wie im Sinne der unmittelbar wirkenden UV-Bestrahlung.

Deshalb werden In WinSolar STREAM EDV- Systeme, zu eigentlichen „Lichtanwendungen“ folgerichtig als Kategorie „UV- Free“ deklariert, dementsprechend angesteuert, die einer Einwirkzeitspanne von X- Minuten unterliegen. Wobei Lichtanwendungen eher vom Auge aufgenommen werden. Aber „Lichttherapiegeräte“ für die Haut werden auch zur Behandlung von Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis, Vitiligo (Weißfleckenkrankheit) und Akne eingesetzt, die als Strahlungs- Geräte im freien Handel in unterschiedlicher Form, angeboten werden.

Somit festzustellen ist, bei Lichtanwendung werden nicht z.B. Dosierungen als Dosis in J/m² wie bei UV-Bestrahlungen angegeben, sondern die Lichtquelle wird richtig in LUX zur Lichthelligkeit benannt.

Zum Beispiel bei Winterdepressions- Behandlungen, werden sehr helle Leuchten zwischen 2.500 und 10.000 Lux stark eingesetzt. (Sonnenlicht-Helligkeit) Also deutlich heller, als eine normale Zimmerbeleuchtung, die nur 300 bis 500 Lux betragen. Ein Arzt spricht dann von einer Dosis mit 10.000 LUX, wobei eine Einwirkdauer von 30 Minuten ausreichend sein soll. Das ist dann eine Psychotherapie, die direkt von Empfindungen abhängig ist.

Zu beachten wäre: eine medizinische Lichttherapie sollten nur Ärzten vorgehalten sein und wäre
nicht für Solarienbetriebe in diesem Sinne so erlaubt, weil Psychiatrie- Ausbildungen fehlten würden? Aber ein Solarienbetreiber kann sich doch hierzu dementsprechend weiterbilden? Was soll das Studio hierzu falschmachen können?

Weitere zusammengestellte Informationen zu Lichtanwendungen:

ein Link der Winterdepressions- Behandlungen näher verdeutlicht:
http://www.apotheken-umschau.de/Lichttherapie-bei-Depressionen

Dann noch Heilende ultraviolette Strahlen http://www.stern.de/gesundheit/allergie/therapie/lichttherapie-heilende-ultraviolette-strahlen-3358400.html

oder auch ein Artikel hierzu, für Ottonormalverbraucher mit angeboten Lichtquellen zur „Lichttherapie-Pro“ für die Haut

„Lichttherapiegeräte“ für die Haut werden zur Behandlung von Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis, Vitiligo (Weißfleckenkrankheit) und Akne eingesetzt. Weitere Anwendungen sind: Minderung anderer Hautentzündungen, Steigerung der Abwehrkräfte der Haut gegen atmosphärische und mechanische Einwirkungen, Faltenreduktion im Gesicht bei Hautalterung.

Blaulicht tötet das Propionibacterium acnes (die Akne-Bakterien) ab und bekämpft die Akne an ihrer Wurzel. Blau und Rotlicht behandelt Akne in einer sehr milden und gemäßigten Art und Weise: "Die Therapie mit Blau-Rot-Licht wird als effektivste und sicherste Methode der Behandlung von Akne ohne Nebenwirkungen angesehen.“ [British Journal of Dermatology]!
Das blaue Licht mit einer Wellenlänge von 400 bis 450 nm regt die Sauerstoffbildung in den verstopften Hautporen an, reinigt und bekämpft die Bakterienbildung. Die Ursache der Entzündung in der Hautpore wird durch die antibakterielle Wirkung des blauen Lichtes ausgeschaltet. Das für die Entstehung der Akne verantwortliche Propioni Bakterium stirbt dadurch ab.
Das rote Licht mit einer Wellenlänge zwischen 580 und 659 nm sorgt für die Wundheilung sowie Entspannung des Gewebes und fördert die Durchblutung. Entzündungen können schneller abklingen und die Haut kann sich regenerieren.

Schuppenflechte, Neurodermitis und Vitiligo können mit UV-Licht erfolgreich behandelt werden. Hierzu wird UV-A Licht (320 - 380 nm) und UV-B Licht (280 - 320 nm) eingesetzt. Breitspektrum - Strahler erzeugen ein UV Licht, das möglichst nahe an den Charakter des Sonnenlichtes angeglichen sein sollte. Schmalspektrum - Strahler mit 311 nm Wellenlänge lassen sich besonders wirksam bei dem o. g. Hauterkrankungen einsetzen.

Rotes und blaues Licht ist wissenschaftlich nachgewiesen die beste Kombination zur Anwendung bei Akne vulgaris und kann die Durchblutung/Heilung unterstützen.
Blaues und gelbes Licht ist gegen Entzündungen und Anschwellen des Gewebes.
Rotes und gelbes Licht kann die Zirkulation von Blut und Gewebeflüssigkeit erhöhen. Abfallprodukte können abgebaut werden und es kann zur Zellerhaltung beitragen.
Blaues, gelbes und rotes Licht kann zur Hautverjüngung beitragen, indem Zellen aktiviert und entgiftet werden können.

Quelle:
http://www.lichttherapie-pro.de/lichttherapie-fuer-die-haut/

Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 208

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

58

Freitag, 25. März 2016, 16:29

Lichtanwendungen, ein sinnvolles Mosaik in der Ausbildung

@ Elektra
sehr gute Ausführungen zu einem Thema, das in einem neuen Schulungsangebot auf keinen Fall fehlen darf. Wenn man sich überlegt mit welchen Zertifikaten und Ausbildungen im Bereich-Wellness-Fitness und Gesundheit insgesamt geworben wird, dann sieht man erst wie viele Entwicklungsspielräume hier für interessierte Branchenmitglieder gegeben sind.
Viele Informationen lassen sich hier im Rahmen eines Fernlehrgangs vermitteln und zum Teil auch überprüfen, was für die Nutzer und den interessierten Betreiber den Vorteil hat, dass die Kosten überschaubar sind und trotzdem unter vorgegebenen Rahmenbedingungen Qualität vermittelt werden kann.
Allerdings muss allen an diesem Thema Interessierten klar sein, dass sich diese Themen nur an den Kunden verkaufen lassen. Das heißt man muss hierfür auch entsprechendes Personal und je nach Preisgestaltung auch entsprechendes Ambiente zur Verfügung haben.
Aber auch hier kommt es darauf an Qualität abzuliefern und nicht durch irgendwelches sinnloses Gerede dem Kunden etwas an zu drehen, dessen Nutzen er zum Schluss nicht nachvollziehen kann.

Elektra

Branchen-Insider

  • »Elektra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 495

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

59

Freitag, 25. März 2016, 19:02

Damit sind wir wieder endlich beim eigentlichen Schulungs- Thema angelangt…



wie wichtig eine fachlich gute Ausbildung ist, die Notwendigkeit wird durch das Fach-Forum direkt vermittelt. Denn das sehr große Organ Haut, hat so viele Anwendungsgebiete, das es hierzu nun endlich mal auch gewerblich- fachlich- fundierte Betriebe aufzubauen sind.

Es gibt nicht nur die UV-Bestrahlung, um eine sportlich- gutaussehende Bräunung über eine Serie laut UVSV aufzubauen, sondern die ganzen medizinisch notwendigen Anwendungen zur Haut können in einem Fachbetrieb mit abgedeckt werden. Ich bin sogar noch vor der UVSV davon ausgegangen, dass durch die UVSV, auch einige Dermatologen sich mit Solarien-Fachbetrieb unter deren Aufsicht verbinden. Der Arzt hat das Fachwissen, der Betrieb die teuren Ausrüstungen. Das verlangt aber eine zwingende
direkte Anerkennung durch den Arzt.

Gerade durch meine konsequente Haltung zur künstlichen UV-Bestrahlung mit direkter Lösung hierzu, kommen immer mehr Dermatologen auf mich zu. Diese Fordern zusätzlich die Funktionen für Rezepte und Kassenabrechnungen ein. Denn wenn ein Arzt ein Studio begleitet, ist alles zur Haut möglich. Fordern aber konsequente fachlich-fundierte Lösungen hierzu ein.

Die dringende Aufgabe ist nun, eine Fachschule für gewerbliche Fachbetriebe zur Anwendung der künstlichen UV-Bestrahlung in direkter Verbindung mit medizinischen Therapie-Lichtanwendungen und auch freien möglichen Lichtanwendungen aufzubauen.

1. Die Fachschulausbildung zur UV Bestrahlung laut UVSV mit freie möglichen Lichtanwendung ohne ärztliche Begleitung. Denn z.B. eine Dosierung
von 100 J/m² mit direkter Lichtanwendung für jeden Hauttyp, wäre immer durch die UVSV möglich.

2. Die Fachschulausbildung zur therapeutischen UV- Bestrahlung laut UVSV mit dementsprechenden medizinischen Anwendungen zur einer Lichttherapie- und UV- Anwendung unter Kontrolle von einem vertraglich gebundenen Facharzt. Das Wissen hierzu und das fachliche Können erfordern eine
längere Fachschulausbildung.

Wenn die Branche einen wesentlich besseres Image und ein höheres Niveau ausweisen könnte, wären schon viele Verbindungen hierzu möglich. Die Krankenkassen wären zu dem entlastet.

Die Lösungen für beide angesprochen Punkten hierzu, werden durch das WinSolar STREAM System abgedeckt.
Man kann sich nun selber ausmahlen, was sich hierzu für ein riesiges gewerblich- mögliches Leistungs- Potential aufbaut. Fordert aber direkt eine sehr konsequente, anerkannte
Fachschulausbildung ein.

Deshalb schlage ich folgendes vor. Die Akademie für Besonnung AfB,
hat gerade auch durch die Vergangenheit zur UVSV und zum BfB gesehen, vom Ansehen und zur damaligen berechtigten Funktion her ausgedient. Das ist kein Vorwurf im Sinne, sondern nüchtern betrachtet zur Zukunft ist eine komplette Neuausrichtung zu einer Schulungsstätte notwendig und würde mit einem Schlag alle „Altlasten“ beseitigen.

Also Norbert, satt der AfB, eine neue modern- ausgerichtete Fachschule mit Fernunterrichts- Qualitäten einzurichten und danach auszurichten. Direkt unter der Verantwortung von Dr. Norbert Schmid- Keiner. Denn Du als promovierten Arzt, kennst alle Notwendigkeiten und Erfordernisse der Branche hierzu genau. Dadurch sind mögliche noch alte rechtlich- vorhandene Bindungen zu wem auch immer, gekappt worden. Man kann sich ungehindert neu ausrichten, einrichten und mögliche notwendige behördliche Anerkennungen erreichen.

Denn behördliche Anerkennung einer Fachschule, ermöglicht eventuell staatliche Zuschüsse zur Fachschul- Ausbildung!

Wie die FACHSCHULE nun zur Namensgebung aufgestellt sein sollte, darüber kann man nun diskutieren. Sollte aber den Leistungsumfang, irgendwie widerspiegeln…


Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 208

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 19. Mai 2016, 19:32

Produktneutralität und freie Namensgebung

Einer solchen Fachschulausbildung muss es gelingen die Gratwanderung zwischen dem nicht zu medizinischen (weil fachspezifisch) und dem medizinischen zu erreichen. Nur dann wird es möglich sein auf der einen Seite die Anerkennung der Ärzte zu bekommen, ohne sich auf der anderen Seite lächerlich zu machen. Dies setzt allerdings auch voraus, dass das ausgebildete Personal deutlich über dem zu erwartenden Mindestlohn von 8,85 € pro Stunde honoriert wird. Die Dienstleistungen werden natürlich auch vom Kunden anders bezahlt werden müssen. Konsequentes Qualitätsmanagement und eine straffe Organisation mit einer freiwilligen garantierten aber auch "zertifizierten oder kontrollierten Fortbildung", am besten über den anerkannten Fernstudienweg, müssen die Grundlage für diese Fachschule bilden.
Bei der Namensgebung für die Fachschule oder Fachakademie sollten wir vermeiden die Ausbildungsinstitution mit dem Namen Sonne zu diskriminieren, weil wir sie damit für eine ganze Reihe von Dienstleistungen schließen und zum anderen Gegnern wie Greinert oder Breitbart einräumen, dass es sich nur um den getarnten Verkauf von Solarien und Sonnenstudios handelt. Ähnlich wie die Akademie für Besonnung es früher gemacht hat, nämlich totale Produktneutralität, muss auch der Aufbau der Zukunft sein. Sollten Industriepartner Schulungsinteressen anmelden müssen die in einem gesonderten Bereich ausgewiesen und als Industrie gesponserte Veranstaltungen deutlich gemacht werden. Die Offenlegung von Interessenkonflikten ist selbstverständlich und sollte auch konsequent gefordert werden.
Alle sind eingeladen sich an einer Namensgebung zu beteiligen.

Elektra

Branchen-Insider

  • »Elektra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 495

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

61

Freitag, 27. Mai 2016, 17:03

Vorschlag zur Namensgebung: DR. NSK-AKADEMIE



man soll immer bei dem bleiben was ist, was am hat, was man kann und wofür man sich berufen fühlt und wie man sich nennt. Deshalb die Namengebung direkt zur Person. Mit Deiner jahrelangen Erfahrungen im Schulbereich, Dein sehr großes Fachwissen und die Insider Kenntnisse zur Branche, garantieren von vornherein Qualitäten. Das ist unbestritten und wird auch niemand wiederlegen können. Darauffolgend ist das gelingen von Schulungsabschnitten schon vorprogrammiert.
Auch diese Namensgebung der Akademie , ist nicht nachahm bar und bedarf keinen weitern Schutz.

In der heutigen modernen Zeit der interaktiven Kommunikation, ist das alles sehr einfach handhabbar. Durch die sehr modernen technischen Möglichkeiten, sitzt man sich trotzdem gegenüber, auch dann wenn man hunderte Kilometer entfernt ist.

Die beste Schulforum für interessierte Studio- Mitarbeiter und Studio-Inhaber, bietet sich schon aus Geld und Zeitgründen ein Fernlehrgang an, der direkt durch Internet-Konnektivitäten persönlich- unmittelbar begleitet wird.

Anmerkung zu Schulungsinhalten:

Zur Schulung zur künstlichen UV- Bestrahlung mit allem was dazugehört, sollte auch die Allgemeinbildung mit verschiedenen Fächern im Vordergrund stehen. Aber das ist dann erst ein Thema, wenn die Akademie steht…

Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 208

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 29. September 2016, 23:38

Warten auf Brüssel- Daylight als Option? Infrarot am Scheideweg?

Fragen über Fragen! Fest steht:
:) Über die weitere Entwicklung der Ausbildung können wir erst diskutieren,wenn Brüssel entschieden hat.
:sleeping: Die Daylight Therapie wird hier vielleicht eine Option sein.
;( Die widersprüchlichen Effekte der Infrarot-Strahlung lassen allerdings zögern.Hier werden die Ergebnisse der Untersuchungen des DKFZ hoffentlich Licht ins Dunkel bringen, oder eben den Schalter umlegen.Bis zu den Erkentnissen vergeht noch viel Zeit.

Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 208

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

63

Freitag, 16. Dezember 2016, 23:31

2017 das Jahr der Überprüfung- alle Akkreditierten UVSV-konform?

Für 2017 wird es eine der zentralen Aufgaben sein, die dakks dazu zu zwingen ihre Entscheidungen aus der Vergangenheit zu überprüfen.Mal schauen, ob alle Akkreditierten das Jahr 2017 im Status quo überdauern, oder ob es Wechsel gibt.Man darf gespannt sein!! :!: :cursing:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Norbert« (17. Dezember 2016, 08:23)


Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 208

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 1. Januar 2017, 23:27

Heideschaf oder Wer kontrolliert die Kontrolleure?

Im Zentrum der Überprüfung dürfte wohl das kleine Heideschaf stehen.Keine Chance werdet ihr denken!?!Aber es gilt folgende Info:
Wer kontrolliert die Kontrolleure? :cursing:
Zitat"Wie gut ist die DAkkS? :sleeping: :sleeping:
Was viele nicht wissen: auf die Frage „wer kontrolliert den Kontrolleur“ gibt es eine Antwort: denn aktuell wird die DAkkS von der europäischen Akkreditierungsorganisation EA evaluiert. Wir hoffen, dass die Ergebnisse bald publiziert werden."Zitatende
Quelle:
http://www.klinkner.de/hinweise/4033-fae…eakkreditierung
ein Artikel von 2014
:!:

65

Donnerstag, 18. Mai 2017, 02:45

Du ?

Gibt es irgendwelche weiteren Infos hierzu?@Norbert, hast Du was gehört oder sogar unternommen? Apv-zert.de

66

Donnerstag, 18. Mai 2017, 02:47

..Schulen erfolgreich

:)

Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 208

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 26. Juli 2017, 21:09

was ist erfolgreich?

Ob das erfolgreich ist- muss hinterfragt werden- es wird abgewickelt. Die Qualität ist für den Alltag tauglich??
Müssen die, die es bezahlen beurteilen.
Nicht jedes Heideschaf, dass gegen die Akkreditierungs- Bedienungen eventuell verstößt ist auch erfolgreich, oder?
Aber Du kannst das ja mit Deiner profunden Kenntnis beurteilen,oder??

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Verwendete Tags

Akademie