Sie sind nicht angemeldet.

Elektra

Branchen-Insider

  • »Elektra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 495

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Mai 2017, 14:39

Kann KBL die Branchenneuzeit begegnen?



Kann KBL zudem nun durch die jüngsten Ereignisse,
professionelle Solarien überhaupt liefern?

Im Grunde hatte ich schon vor fünf Jahren dem Klaus Lahr KBL gesagt, wie professionelle Solarien auszusehen haben. Wahrscheinlich durch den Konkurrentendruck von Ergoline, hat KBL genauso unvernünftige SB- Solarien gebaut um diese dann, nicht nur im Fittens-Bereich zu installieren.

KBL hat genauso alle Warnungen, durch
negative Presse zu Sonnenstudios und die ganzen fachlichen med. Ausführungen durch bekannte Mediziner, auch Warnungen durch dieses Forum
einfach ignoriert… Das ist nun brandgefährlich für die Zukunft, wenn es nicht unmittelbar abgeändert wird.

Wäre also nun, durch den Ergoline –Verkauf, eine Trendwende möglich?
Zumal auch die EU- Ausschüsse zur Solarien- Unvernunft, sehr hart reagiert hatten.

KBL als letzter etablierter Solarien- Hersteller, hat auch bunt leichtende SB-Solarien im Angebot. Man kann zu diesen ungesetzlichen Solarien direkt den Vergleich zu einer Stehlampe anbringen, ausgestattet mit einer Nutzer- Leistung- Umschaltungen durch ein 12“ Touchscreen, unmittelbar anklagen. Auch das ist der Höhepunkt der anti- professionellen Anwendung der künstlichen UV-Bestrahlung. KBL muss hierzu dringend aufwachen und mit der Solarium- Fehlproduktion aufhören.
Wenn nicht, bedeutet dass mehr oder weniger das Ende der Solarium- Branche. Das ist dann nur noch eine Frage der Zeit!

KBL muss nun dringend erkennen, das
seit 10 Jahren keine fachlich- perfekte Synchronisation zur professionellen Anwendung der künstlichen UV-Bestrahlung stattgefunden hat. Denn nur mit Party-Wissen zur UV- Bestrahlung, ist der Weg zum Branchen- Abgrund nicht weit.

Daher muss dringend nun, das alles mit der Solariumliga abgeändert werden, um auch eine Solarien -Definition erarbeiten zu können. KBL muss zudem unmittelbar nun endlich bestreb sein, kundenorientierte Solarien zu produzieren. (keine SB-Solarien)

Daher muss nun dringend, eine professionale Solarium-Definition durch Vereinsmitglieder erstellt werden, damit die Solarienbetriebe tatsächlich professional
zu UV- Anwendung arbeiten können:

1. KBL muss, um auch Überleben zu können, dringend Solarien anbieten, die eine sehr geringe Leistungsaufnahme (unter 8 KW) haben. Die zudem keine direkten Nutzer – Leistungs- Umschaltungen aufweisen.
Denn das ist verboten! Zudem sollten diese Geräte preisgünstiger angeboten werden, damit die Branche wieder ein Wachstum vorweisen könnte.

2. Außerdem wäre es zu begrüßen, wenn in EINEM Solarium drei erythemwirksame Umschaltung zu 0,16 W/m², 0,21 W/m² und 0,28 W/m² von WinSolar STREAM Computer unmittelbar schaltbar wären. Genau das hatte ich auch schon vor fünf Jahren Klaus Lahr vorgeschlagen, um zum UVSV-
Dosierungsplan hin, professional in den Studios arbeiten zu können. Somit wäre dann jeder Nutzer- Kundenwunsch machbar.

3. Das deshalb in einem Solarium untergebracht, weil genau das jedem Solariumbetreiber unmittelbar entgegen kommt. Statt drei Geräte das alles in einem S3-Solarium untergebracht. S3 steht für dreifache ferngesteuerte Leistung- Umschulung. Natürlich müssen alle drei Erythemwirksamkeiten im Betriebsbuch eingetragen sein und das die Umschaltung nur durch Personal möglich ist.

4. Wenn dann zudem in
der Solarium- Liegefläche intrigiert, noch eine Lüfter- Regelung eingebaut wäre,
kann der Nutzer nur durch fühlen ohne je die Augen öffnen zu müssen, die Temperatur anpassen. Das alles zusammen, wäre perfekt zur UVSV, ein unmittelbarer Vorteil und alles so beschrieben, ein perfekt ausgestattetes Solarium für die Branchenneuzeit.

Diese Forderungen müssen unmittelbar von professionellem Solarienbetreiber kommen. Denn dann, kann auch KBL abschätzen, was unmittelbar gebraucht wird.

Den ganzen Ärger der letzten 10 Jahre zur Brache hin, hätte man sich somit ersparen können, wenn man damals schon, auf meine Anregungen gehört hätte. Dann hätten wir wahrscheinlich heute um die 20.000 Studio in Deutschland und somit keine Stagnation unserer Branche.

Also alle müssen nun schnell handeln und sich arrangieren… :thumbup:



Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 208

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Juli 2017, 19:42

Leider ohne Frau Lorenz!!

Nein - leider nicht!!
Die sehr gut agierende Frau Lorenz hat ihre Position aufgegeben und an Ergoline abgegeben.
Mag turnusmäßig an der Zeit gewesen sein- vielleicht- das Ergebnis ist fatal.
Wo sind unsere holländishen Freunde, die schon lange sehr viel Einflus haben!!
Herr Reimers ist in den Positionen- nur Ergoline ist marketingtechnisch nicht UVSV konform-leider und hat ja auch noch den Dieter, der, ist ja von der UVS in D weit entfernt- macht ja nichts, wenn das Geschäft im Auslandl äuft.
Ein Verkäufer muss nur eins !!!Verkaufen und das tut der D ja hoffentlich?? Muss Eergoline wissen!!

Elektra

Branchen-Insider

  • »Elektra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 495

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Januar 2018, 17:04

KBL eine MegaOut Kompanie?




in welchem Zeitalter lebt denn diese Familien- Kompanie? Vermutlich immer noch im Jahr 2006 mit seinen Selbstbedienung Solarien. Der Sprung in die heutige Zeit der fachlich- geprägten künstlichen UV-Bestrahlung, wurde von der „MeagaOut Kompanie“ mehr als verschlafen. Schaut man sich die Kommentare und Handlungen der Branchengegner hierzu an, wird das sehr schnell, sehr deutlich.


Die „SB- meagaout- Solarien“ im Designe einer „Musikbox der 60ger“ oder „Star Wors Kino Designe“ emittierte Geräte,sind handwerklich und elektrisch befriedigend aufgebaut. Aber was nützt das wenn technische Ausführungen noch nicht mal im Ansatz der UV –Schutzverordnung entsprechen?

Man merkt bei der Kompanie sehr deutlich wie „verliebt“ die Inhaber in Ihren SB-Solarien sind. Da werden MegaSun Studios aufgebaut und fachlich wie ein SB- Laie betrieben. Die fachlichen
Vorrausetzungen werden einfach ignoriert und SB unverhohlen zelebriert. Die können es nicht besser. Treten somit zudem als Konkurrenten zu Ihren Branchen- Kunden als schlechtes Vorbild auf…

Man kann es auch so sehen: „Wollen Ihre Spieleisenbahn in Megaausstellungen laienhaft präsentieren damit dieser Unsinn auch eine Anwendung findet.“. Man kann damit zwar einen Scheich im nahen Osten verblenden, aber nicht Dermatologen und gesetzlich Verantwortliche. Blamieren sich hierzu grenzenlos und schaden damit der gesamten Branche immer wieder.

Den Beweis zum abgehobenen Blamage, findet man auf der Homepage mit seiner medTan alpha deluxe. Macht ein auf medizinisch angedeutet, obwohl diese Geräte das nie sein können. Alles Gesagte hierzu ist nachweislich pur- grün eingefärbter Unsinn.

Aus der KBL- Homepage zitiert: „Das etwas andere Solarium medTan alpha deluxe… Entspannt bräunen mit einem Licht wie Samt und Seide – das ist das neue Solarium medTan alpha deluxe in der bewährten KBL Premium-Technologie. Entspannendes grünes Licht mit einem ausgewogenen UV-Anteil stimuliert das Immunsystem und bringt müde Knochen wieder in Schwung. Das UV-Licht der Sonnenbank regt die Vitamin-D-Bildung an und hat zahlreiche positive Effekte auf die Gesundheit. So schützt das Sonnenhormon Vitamin D beispielsweise vor Infektionen, Osteoporose, zahlreichen Krebserkrankungen, Bluthochdruck, Schlaganfall oder Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Psoriasis – um nur einige positive Effekte aufzuzählen. Und so ganz nebenbei verleiht es der Haut noch eine schöne Bräune.“ Zitat ende.

Die Antwort hierzu, dümmer geht es nicht mehr… Alle Branchengegner wären hierzu
entsetzt und haben KBL aber immer schon als einen sehr verantwortlichen Hersteller angesehen.

Diese Aussagen, das ist nur noch ein KBL-Blödsinn. Nichts hierzu könnte KBL belegen oder beweisen oder erklären. Das sind nur Aussagen, die einen unbedarften Solarienbetreiber verblenden sollte. Dümmer, frecher und unverhohlener, kann die MegaOut KBL- Kompanie zur UVSV gesehen, sich nicht mehr darstellen. Schadet sich und somit der Branche im öffentlichen Ansehen unmittelbar!

Hierzu einfach die WHO (Welt Gesundheit Organisation) Diese Veröffentlichung unbedingt lesen:

Artificial tanning devices
https://gallery.mailchimp.com/fd4d22096a6a02590ab530dd2/files/c9905805-2b20-4616-bd5a-71f190caf042/2017_WHO_Artificial_Tanning_Devices_Public_Health_Interventions_to_Manage_Sunbeds.pdf

Aber es ist zu vermuten, dass auch das, wieder nicht von KBL verstanden werden kann. Hinkommt das bekannte sehr harte Urteil der EU SCHEER Ausschüsse. Wer das alles verstanden hat, wird den KBL- Mega - Unsinn erkennen können. KBLals Mega Out zur künstlichen UV-Bestrahlung bezeichnen.

Ein weiterer negativer Beweis. Die KBL 8000 Hybridsolarium mit 12“ Touchdisplay. Dieses SB-Spielzeug - Solarium, dieses steht für verschiede Lichtquellen und soll eine Weltneuheit sein? Die Bezeichnung Hybridsolarium, ist ein kompletter Unsinn, denn alles sind nur unterschiedlich Lichtquellen, diese nur sehr kleine Lichtbereiche zu Sonne gesehen, abdecken… Hybridtechnik ist nur dann gegeben, wenn z.B. ein Verbrenner-Motor einen Generator antreibt und der Generator dann einen Elektroantrieb versorgt. Also sehr unterschiedliche Technologien in einem Gerät, bezeichnet man als Hybrid Technologie. Der „KBL- Hybridsolarium – Blödsinn“, existiert nur in den KBL- Köpfen, damit es nicht im Schulterbereich rein regnet.

Man kann das KBL- 8000 Gerät berechtigt als Spielzeug oder als „Studio-Stehlampe“ mit 12“ Touchdisplay bezeichnen. Das soll aber das digitale KBL Zeitalter sein. Die haben sie nicht mehr alle.

Das SB- Touchdisplay für Nutzer, soll mehrere Leistungs- Lampen von klassisch-dezent bis karibisch-intensiv schalten. Was diese Unsinn – Aussage soll, wird dem Nutzer durch Bilder mitgeteilt. Die jeweilige Erythemwirksamkeit und Leistung hierzu,
ist dem Nutzer ohnehin und auch dem Studiobetreiber unbekannt. Das ganze Gebilde ist nun nach 6 Jahren zur UVSV gesehen, nicht nur ein unverantwortlicher Solarium- Blödsinn, sondern in dieser Ausführung verboten. Wie schon sehr oft berichtet. Ein Mehrwert wie KBL erkennen will, ist in keiner Aussage zur KBL 8000 erkennbar. Das Gegenteilige ist der Fall. Somit ein verblendend schöner Solarium- Unsinn insgesamt... Unbrauchbar zur fachgerechten UVSV- Anwendung für jeden Studiobetreiber. Aber eine unmittelbare Bestätigung für die Arbeit aller Branchengegner!

Beworben wird die KBL 8000 in einem Foto, im Hangar mit einem Jet im Hintergrund. In diesem Fall liegt KBL richtig. Die KBL 8000 ist ein MegaOut Überflieger! Steht somit im
krassen Gegensatz zur modernen fachgerechten, künstlichen UV-Bestrahlung im gewerblichen Bereich! Ist unbrauchbar.

Das Einsehen zur modernen fachgerechten, künstlichen UV-Bestrahlung im gewerblichen Bereich, ist somit bei dem Solariumhersteller nach 6 Jahren UVSV immer noch nicht angekommen. Ein Wissen hierzu ist schlichtweg nicht vorhanden. Sattdessen werden sehr scheinheilige oft unüberlegte, unbegründete, falsche
widersprüchliche Behauptungen, zu wie gesund denn Solarien wären publiziert. Man will einfach noch seinen SB-Solarien –Bestand mit Dummheiten verkaufen.

Es werden dumme Vergleiche mit der Sonne und zu Vitaminbildung laienhaft zur Anwendungvon
Solarien herangezogen, obwohl jegliche Argumentation von vornherein fasch und widersprüchlich ist. Das alles ist ein Beleg dafür, dass jegliche Verständnis zur Herstellung moderner Solarien fehlt.

Man kann somit sagen, die Kluft zur UVSV und deren Anwendung, waren nie größer wie heute. Die Solarien- Hersteller manövrieren sich erkennbar
immer mehr ins Abseits und in einem Schattendasein. So kann es keinem mehr verwundern, dass Solarien durch die Mediziner und Branchengegner aus der Öffentlichkeit schon ersichtlich verbannt wurden. Die Bevölkerung wird schon im Kindesalter zum Missbrauch durch Solarien aufgeklärt, vom Gebrauch eines Solariums unmittelbar gewarnt. Deshalb auch, haben die Solarienbetriebe immer weniger Kundschaft.

Aber dieser Trend,
wurde von den Solarien- Herstellern nicht erkannt und hat deshalb auf die Neuzeit der modernen fachgerechten, künstlichen UV-Bestrahlung im gewerblichen Bereich, nicht reagiert. Stattdessen verweilt man in der Zeit vor 10 Jahren und huldigt das SB Geschäft.

Man braucht kein Prophet zu sein, das so ein Unwissen und so ein Fehlverhalten, die Branche keine Zukunft erleben wird. Wenn die jetzigen Solarienbetreiber in Rente gehen, ist die Branche Geschichte, denn ein Nachwuchs oder Bemühungen zu einem Nachwuchs, sind nicht vorhanden. :thumbup: