Sie sind nicht angemeldet.

Elektra

Branchen-Insider

Beiträge: 2 499

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

426

Donnerstag, 27. Juli 2017, 10:19

Nennen wir es beim Namen…

@Norbert,

die Lächerlichkeit und das Sappeln, kommt von einem getreuen Ergoline- Händler, der seine Felle wegschwimmen sieht… will bunte SB-Ergoline UV-A Turbo-Bomber weiterhin noch loswerden… Aber dem ist hierzu das Lachen schon vergangen…

Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 211

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

427

Donnerstag, 27. Juli 2017, 21:34

Wasserträger oder Sündenbock???Sabse vor all??

Elektra, danke für die Info. Dann flüstert ihm Dieter wohl die Information. Das erklärt viel- schade für die Studios,die er betreut!

Dann gehört er ja zur Gang, Ergolines Einkünfte sind seine. Wenn er nicht in Ungnade fallen will bleibt ihm nichts anderes übrig.Position könnte er durch Mitgliedschaft im BfB-Vorstand sichern!!?

Hab noch was Interessantes unter http://www.lernkaertchen.ch/kaertchen206173 gefunden:

Sündenbock: wenig Aufgabe und Kompetenz aber viel Verantwortung

Wasserträger: Viel Aufgabe und Verantwortung aber wenig Kompetenz

Das leere Fabulieren passt gut auf den Wasserträger Sabse,oder was meint ihr??
Wenn`s schief geht und das BfS kommt mit den Landratsämtern und die Kunden müssen schließen, weil man sie auf den Irrweg geleitet hat,
dann hat Dieter auch was er braucht- den Sündenbock

ARMER- Sabse -Freundschaft geht mit dem Umsatz- Du hats mein Mitgefühl :whistling: :whistling:

Elektra

Branchen-Insider

Beiträge: 2 499

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

428

Samstag, 29. Juli 2017, 00:16

Sabse_Koeln als Trittbrett- Ergoline Fahrer von Hans-Dieter Roggendorf… das ist ja nichts Neues…

@Norbert;

anfügend zu Deinen Zeilen ein wenig genauer:

der Wolfgang @subse_Koeln um den es hier geht, hat sich schon immer kaufen und verblenden lassen, auch noch zu einem Zeitpunkt, wo alle erkennen konnten, das der Ergoline SB- Hans-Dieter, mit seinen bunten SB- UVA-Turbo – Proformens Solarien und Sonnen-Engel Unsinn, keine Zukunft erleben kann. Da ändert auch VTC München als Investor nichts daran. Das ist sicher.

WHO hat diesen Ergoline- UV- SB- Schrott, so wie er ist, verboten! Nur der Roggi kapiert das alles noch nicht mal und macht einen auf dicken Papa und Weltmarktführer, will in Fitness – Branche noch zukünftig Punkten, obwohl die Fitness-Brache langsam den Ergoline –Unsinn erkennen nicht mehr ertragen kann... Aber zu allem, seine Kumpels, klatschen weiterhin Beifall… Unglaublich! Eine Brachen-Blamage ohnegleichen…

Somit, der Wolfgang ist mehr oder weniger der „Schmidchen Schleicher Kumpel“ im Köln / Bonner Raum oder wo sonst auch, von H.G. Roggendorf und verkauft von und in Roggi- Manier geliebt, Münzer und Bräunungsbeschleuniger, verblendend in hirnrissiger Weise, auch noch als Kosmetik! Bewertet sich auf seinem Shop in affiger Manier mit 5 selber! Merkt aber nicht, dass seine eigene Shop-Bewertungsnote 5, tatsächlich eine Schulnote Fünf- Plus auch zum Werbetext hin ist. Wo nichts ist, kann auch nichts herkommen? Das bestätigt sein Werbe – Unsinn, mit Übernahme von Ergoline- Texten.

Aber SSK ist was ganz anderes. Das ist die Strahlen Schutz Kommission Insbesondere die Kommunion A6:

http://www.ssk.de/DE/Ausschuesse/Nichtionisierende_Strahlen/nichtionisierendeStrahlen_node.html


Das sind die Branchengegner zu Solarien, die nach der Bundestagswahl weitere Entscheidungen zu nichtionisierende Strahlung treffen werden. Also Ergolne in den Allerwertesten treten wollen. Kann dann dort nachgelesen werden.

Zur Erinnerung, die WHO verbietet aktive positive Werbung zu Solarien und deren Nutzen. Das ist auch mit einer der Gründe, warum zu Solarien in der Öffentlichkeit nichts mehr erwähnt wird. Die Präventionen der Branchengegner wirken erkennbar und auch deshalb sehr gut.

Somit wird aber trotzdem, sehr dusselig in Ergoline –Weise geworben und der Blödsinn fast 1:1 übernommen. Will zudem den SB- Solarien- Schrot auch noch annähernd für Vierzigtausend, plus Mehrwertsteuer verkaufen. Quatscht auch noch an anderer Stelle, das hierzu sehr erhebliche Installation -Kosten hinzu kommen.

Wo soll so ein Blödsinn, einem Wolfgang, mit seinem Shop noch hinführen? So ist keine Zukunft möglich! Mir tun alle seriösen Solarienbetreiber leid, die sowas erleben müssen. Aber weit und breit, ist ein Zusammenschluss aller seriösen Solarienbetreiber, kaum möglich, um schlagkräftig reagieren zu können. Alle müssten die Fähigkeiten aufbringen, miteinander zu reden.

Mir ist bekannt, dass Kritik oft auch weh tut, aber an der Stelle von Wolfgang Koenen, kennt eh jeder, sollte er so schnell wie möglich die Kurve zur Unabhängigkeit hinkriegen und sich sehr breit neu aufstellen. Somit eine gutgemeinte Empfehlung. Alle möglichen Solarien am Markt mit anbieten. Es gibt auch italienische, holländische Solarien. Vernünftig und mit den richten Worten, fachgerecht werben. Seriöser auftreten.

Denn ich befürchte fast, dass uns in der Branche, Service –Fachleute fehlen könnten. Deshalb sollten alle Händler mit verbundenen Service, Abstand vom SB –Unsinn nehmen. SB-Betreiber nicht mehr bedienen wollen. Solarienbetreiber sollten wiederum Händler mit SB- Gehabe, oder die sagen UVSV wäre alles Unsinn, dringend Abstand nehmen. Kein Geld mehr an, mit SB-Gehabe –Allüren von Händlern, ausgeben. Aber das zu erreichen, ist immer mit einem Fragezeichen versehen…

Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 211

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

429

Freitag, 18. August 2017, 21:14

Und wieder eine Chance verpasst

Die Ergebnisse der DGE Forschungen wären ein gefundenes Fressen für die Solarienindustrie hätte der BfB seine Mitgliedsunternehmen dazu angehalten, an einem Strang zu ziehen und zu beweisen, dass Solarien unter bestimmten Bedienungen Vitamin D erzeugen können, lange nicht alle, aber manche!!

Qualifizierte Beweise fehlen, ebenso wie bei Infrarot und Collagen, zu kleine Gruppen, nicht evidenzbasiert, nicht kontrolliert und nicht doppelt blind.Zum Heulen!! :love: :thumbdown:

Früher hat Friedrich Wolff hier viel Geld investiert , um wissenschaftliche Beweise zu dokumentieren. :thumbup:

Die jahrelangen Streitereien der Hersteller untereinander haben in allen Verbandsstrukturen dies verhindert. :pinch: Jeder wollte sein Ding machen- wir sind ja alleine groß- UND WIEDER EINE CHANCE VERPASST :!: :!:
Hier ein Teil der Presemeldung zum Bericht der DGE
Deutschen mangelt es an Vitamin D
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) überprüfte anhand von Blut- und Urinproben die Versorgung der Deutschen mit Vitamin D, Folat, Natrium, Kalium und Jod. Ergebnis: Deutschen mangelt es an Vitamin D.

Deutschen mangelt es an Vitamin D - die DGE rät zur Einnahme eines Vitamin-Präparates
Für den 13. Ernährungsbericht der DGE hat die bundesweite „Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ (DEGS) 1 repräsentative Daten für die Versorgung mit Vitamin D, Folat, Natrium, Kalium und Jod vorgelegt. Die Daten beruhen auf Analysen von Blut- und Urinproben, die eine zuverlässige Beurteilung der Nährstoffversorgung ermöglichen.
Der Vitamin-D-Status unterliegt starken saisonalen Schwankungen. Für eine ausreichende Versorgung empfiehlt die DGE, zwischen März und Oktober zwei- bis dreimal pro Woche Gesicht, Hände und Arme unbedeckt und ohne Sonnenschutz der Sonne auszusetzen. Sonnenbrände sollten dabei unbedingt vermieden werden.
Deutschen mangelt es an Vitamin D
Doch der Ernährungsbericht zeigte: Deutschen mangelt es an Vitamin D. Bei rund 33 Prozent der deutschen Bevölkerung ist die Versorgung mangelhaft (Serumkonzentrationen von weniger als 30 nmol/l 25-Hydroxyvitamin-D). Bei knapp 40 Prozent ist sie ausreichend, heißt es weiter in einer Pressemitteilung der DGE.
Ältere Menschen gelten als Risikogruppe für einen Vitamin-D-Mangel. Während sich die Konzentration bei Männern nur geringfügig über alle Altersgruppen änderte, nahm der Anteil der mangelhaft versorgten Frauen mit steigendem Alter zu. Bei Personen, die zur Risikogruppe gehören, ist die Einnahme eines Vitamin-D-Präparats notwendig, rät die DGE.
Quelle: https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/d…itamin-d-11625/

430

Montag, 21. August 2017, 22:46

Kannst du uns bitte

die Quellenangaben der von dir genannten wissenschaftlichen Beweise von Friedrich Wolff nennen? Wie, wo und von wem wurden diese pro Sonnenbranche eingebracht? Danke vorab für deine Info

Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 211

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

431

Dienstag, 22. August 2017, 12:10

Arnold Rikli und Co.

Das kannst Du alles nachlesen in den Büchern, die zu den Arnold Rikli Symposien veröffentlicht wurden. Du findest Sie unter der Überschrift "Biologic Effects of Light" zum Beispiel bei Amzone.
Die Tradition wurde ja von seinem Bruder fortgesetzt, allerdings weiß ich nicht, ob es da auch Bücher dazu gibt.

Daneben gibt es eine große Reihe von einzelnen wissenschaftlichen Autoren, deren Arbeiten unter derem Namen zu finden sind.
Da wären zu nennen Prof. Jung, Prof. Holick,Pof. Schmidt-Gayck datiert sind die alle aus den 80iger und Anfang 90iger Jahren.
Friedrich Wolff hatte in seinem Institut eine eigene Bibliothek und einen eigenen Mitarbeiter für das Thema

432

Dienstag, 22. August 2017, 16:11

Vielen Dank

gefunden!

Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 211

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

433

Dienstag, 22. August 2017, 19:46

von biopositiven Effekten zu biological effects

Bitte, gerne geschehen.
Vielleicht noch eine interessante Geschichte am Rande des Preises, für alle die, die nicht dabei waren.
Der erste Arnold Rikli Preis wurden noch unter der Überschrift vergeben etwa:“ belohnt werden wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit den biopositiven Effekten der UV-Strahlung auseinandersetzen und so weiter…“ Es gab damals genug Arbeiten von Wissenschaftlern, um einen richtigen Ablauf zu gewährleisten, wie er wissenschaftlich garantiert erfolgen sollte.
Bereits bei der zweiten Preisverleihung war die Anzahl der biopositiven Arbeiten sehr gering und es wurden Einladungen (Aufforderungen würde der Laie sagen) zur Teilnahme versandt.
Danach wurden auch Arbeiten zugelassen, die sich mit negativen Fragestellungen befassten, um die Fahne der biopositiven Wirkungen hoch zu halten.
Das erklärt den späteren Namen „biological Effects…“ es wurde größtmöglich Neutralität erzeugt, um das Ganze am Laufen zu halten. Innerhalb weniger Jahre hatte sich die Forschung vollständig bzw. größtenteils auf die negative Seite geschlagen.

434

Samstag, 26. August 2017, 09:24

Zitat

ABER das Auftreten der Liga geht gar nicht: Inkompetent, prolletisch, besserwisserisch und arrogant!!!!

12 Jahre Klugscheißen auf Solariumforum von Rüdiger Lux und anschließend auf Solariumforum1 von Reinhard Strauß haben jeden Versuch eine Interessenvertung der Unternehmer und Arbeitnehmer in der Sonnenstudiobranche zu organisieren bisher erfolgreich untergraben.
Da die Liga als jüngster Versuch der Organisation einer Interessenvertretung
sich jetzt sich angeblich so "Inkompetent, prolletisch, besserwisserisch und arrogant" präsentiert,
ist das doch eine Chance für JEDEN in der Branche es besser zu machen zu können.
Also:
Bei der Liga mitmachen und die Sache selbst in die Hand nehmen.
Hallo Tak,
was ist denn mit Dir nicht in Ordnung?
12 Jahre Klugscheißerei von mir (Rüdiger Lux) ???
Ich wüßte nicht was ich Klugscheissen sollte?
Aber das kannst Du ja gerne mal hier erklären!

Schöne Grüße
McGyver

Elektra

Branchen-Insider

Beiträge: 2 499

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

435

Samstag, 26. August 2017, 17:03

Thema von Norbert: wiedergroße Chance verpasst…



@Norbert;

ich habe mir
nun die Mühe gemacht, warum so viele Chancen verpasst wurden. Deshalb ist die Solariumlige.de sehr, sehr wichtig, um der Branche eine Stimme zu geben.

@McGyver;
herzlich willkommen im Nachfolge- Fachforum aus Deiner Sicht. Deine Fragen sind berechtigt. Hätte ich auch so gestellt. Als Betreiber und als Administrator in Deinem ehemaligen Forum, Solariiumforum.de, warst Du immer sehr neutral zurückhaltend. Ich selber kann mich nicht erinnern, dass Du selbst als Person in Deinem Forum in Beiträgen, „Klugscheissen“ betrieben hattest. Ich vermute, @Tak hat das direkt auf die User- Forumsbeiträge bezogen…
und nicht auf Dich selber bezogen.

Im Grunde haben die Solarienindustrie und der BfB alle Chancen zur künstlichen UV-Bestrahlung seit Erscheinung der UV-Fibel in 2007,
vertan.

Die UV-Fibel ist bis heute die einzige fachliche Literatur zur künstlichen UB-Bestrahlung. Durch Staatsgelder erstellt, um damals eine freiwillige Zertifizierung der damaligen Solarienbetriebe zu ermöglichen. Der Kommunikationskanal zur Branche war damals das Solariumforum.de (ohne die „1“) von Rüdiger Lux. Das „SB‘ler –Forum“ ohnehin.

Diese riesengroße Chance zur damaligen Zeit, wurde auch mit Hilfe vom Solarienforum.de, mit dem damals sehr neutralen Administrator McGyver und durch das Verhalten vom BfB regelrecht vertan und totgeredet. Die freiwillige Zertifizierung war somit gescheitert. Der Grund: Das Fehlverhalten der Betriebe zur künstlichen UV-Bestrahlung, war Niveaulos dumm. Einsichten zur künstlichen UV-Bestrahlung fehlten. Man konnte oft die fachliche UV-Bestrahlung laut UV-Fibel, mit der der daraus resultierenden UV-Schutzverordnung vom 1.1.2012, bis heute oft nicht erklären, verstehen, geschweige umsetzen. Den Unterschied zur künstlichen UV-Bestrahlung und der zur Sonne, wird bis heute, kaum oder nicht verstanden.

Die geradezu ungehobelten frechen Manieren zu künstlichen UV-Bestrahlung im ehemaligen Solariumforum.de und das SB- und Quasi-SB
„Klugscheissen“ mit daraus resultierende Fehlverhalten, hat die heutige Branchensituation mit eingebracht. Zudem auch mit den heutigen bundleuchtenden SB-Turbo UVA Bomber-Solarien, strahlt das heutige negative Verhalten, verblendet zurück bis zu den Zeiten vom Solariumform.de. Einsichten sind einfach nach wie vor nicht vorhanden. Die Reaktionen der Branchengegner waren und sind deshalb und bis heute sehr gewaltig und streng. Dadurch ist die Brache heutzutage nur noch ein Schatten seiner selbst. Es gingen mehr als 14.000 Studios verloren durch nicht verstehen können der nachfolgenden Punkte, trotz intensiver Aufklärung durch dieses Fachforum:

1. Das nichtverstehen können der UV – Fibel:

https://doris.bfs.de/jspui/bitstream/urn:nbn:de:0221-201012164217/3/BfS_2007_UV_Fibel.pdf

2. Scheitern der freiwilligen Zertifizierung in 2009. Hierzu eine Übersicht vom BFS (Bundesamt für Strahlenschutz) UV-Schutz konkret – Solarienregulierung:

http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/360/publikationen/umid_02_2016_solarienregulierung.pdf


oder auch:

http://www.bfs.de/DE/themen/opt/uv/solarien/recht/freiwillig.html

3.
Inkraftsetzung der UV-Schutzverordnung vom 1.1.2012 mit rechtlichen Hinweisen:

https://www.gesetze-im-internet.de/uvsv/UVSV.pdf

4. Alle angestrebten Klagen zur UVSV, gingen alle Gerichtsurteile einschlie0ßlich vom Bundesverfassungsgericht verloren.

http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Sonnenstudio-nicht-ohne-Fachpersonal-id33369627.html

oder auch:

https://www.vis.bayern.de/produktsicherheit/produktgruppen/sport_freizeit/solarium_sonnenstudio.htm

5. Durch die Brandenburger Kontrollen.

Informationen hierzu: Forum-Suchbegriff nutzen:
„Brandenburger Kontrollen“ rechts oben im Forum.

6. Durch das sehr harte Urteil der EU SCHEER Ausschüsse

https://ec.europa.eu/health/sites/health/files/scientific_committees/scheer/docs/scheer_o_007.pdf

oder

http://ec.europa.eu/health/scientific_committees

oder

http://ec.europa.eu/dgs/health_food-safety/dyna/enews/enews.cfm?al_id=1738

oder

http://ec.europa.eu/health/scientific_committees/scheer/opinions/index_en.htm

7. Zuletzt durch die WHO (Welt Gesundheit Organisation)

Artificial tanning devices

https://gallery.mailchimp.com/fd4d22096a6a02590ab530dd2/files/c9905805-2b20-4616-bd5a-71f190caf042/2017_WHO_Artificial_Tanning_Devices_Public_Health_Interventions_to_Manage_Sunbeds.pdf

Also aufwachen und die Solriumlige.de mit Leben ausfüllen. Das dient zu Eurem Schutz!!!! :evil: 8) :!:


436

Freitag, 26. Januar 2018, 11:04

Hallo,

was genau sind Collagen eigentlich ?
Ich weiß dass die im Körper selbst produziert werden, aber was genau ist das ?
Ich würde mich über eine Aufklärung sehr freuen.

VG

Elektra

Branchen-Insider

Beiträge: 2 499

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

437

Montag, 29. Januar 2018, 17:13

Europäischer Fachkongress 2018 Solarien und Besonnung



mal abgesehen zum Unwort zu Solarien, „Besonnung“, laut Duden Besonnung Substantiv, feminin - Bestrahlung durch die Sonne, hat also gar nichts mit einem Solarium zutun. Verständlich der Unsinn für alle Kongress- Sponsoren insofern, denn diese haben sowohl die UV-Fibel und die UV-Schutzverordnung bis heute nicht versanden, nicht verstehen können und demzufolge auch nicht umgesetzt. Das drückt sich auch durch die Sponsoren aus, die zur Haut „Dopingmittel zur Hauttypen-Verfälschung“ verkaufen wollen.

Somit der Inhalt zum „Geist“ vom Kongress ist nichts andres, als das man sich wieder im Jahr 2007 bewegt, um SB- Unsinn weiterhin zu zelebrieren. Denn die UVSV ist offensichtlich für alle Sponsoren eine Nummer zu groß und somit auch nicht einen Thema.

Schon die Überschrift zeigt den geistigen Tiefflug vom Kongress 2018 in Hamburg an sich, ausgetragen vom BfB ( Bundesverband für Blöde ). Der Eintritt für Mitglieder 99 Euro für Nichtmitglieder 129 Euro. Hinzu kommt nach die An und Abfahrt plus Hotel.

Was erwartet einen verblendeten Kongress- Besucher? Nichts zur künstlichen UV-Bestrahlung! Obwohl im Jahr 2017 reihenweise Betriebe durch Kontrollen und durch das Finanzamt vom Markt genommen wurden. Somit reihenweise wurden Betriebe aufgegeben und werden auch noch bedingt dadurch, in 2018 schließen. Diese negative Entwicklung in der Branche wird einfach vom BfB und den Sponsoren ausgeblendet. Wollen aber über wörtlich Zitat: „über Möglichkeiten, an öffentliche Förderungen zu gelangen“ reden...

Dann folge jeder nun mal den Link vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie:

http://www.existenzgruender.de/SharedDocs/BMWi-Expertenforum/Gruendungsplanung/Businessplan/Marktdaten/Sonnenstudio-eroeffnen-Marktanalyse.htm

Zitat:
Ein Sonnenstudio zu eröffnen, ist keine gute Idee: Seit 2000 schrumpft die Zahl der Sonnenstudios stark, zudem regelt eine EU-weite UV-Schutz-Verordnung jedes Detail im Sonnenstudio: von der Höchstdauer der Bestrahlung über die Dokumentation bis hin zum Einsatz und zur Qualifizierung des Personals. Wenn überhaupt sollte man ein Sonnenstudio als Zusatzgeschäft, aber auf keinen Fall als Hauptgeschäft betreiben. Zitat ende.

Angeboten werden im Kongress stattdessen Information zum neuem EU- DSGVO Datenschutzverordnung. Ab 25. Mai 2018 gilt das neue Datenschutzgesetz in der Europäischen Union. Es ist abzusehen, das 90% der Besucher noch nicht mal im Ansatz diese Verordnung verstehen geschweige umsetzen können. Denn kein Einziger wird von sich aus in die Lage versetzt, die DSGVO ohne fremde Hilfsmittel (Software) umsetzen zu können.

Alle Kongress 2018 – Sponsoren haben dafür gesorgt, dass Solarien durch den Branchengegner, von der Öffentlichkeit verbannt wurden. Den Beweis hierzu, findet Ihre in dem nachlogenden PDF File:

Somit die Branchengegner werden durch Nutzer- Aufklärungen alles dafür tun, um Kunden vom Sonnenstudio fernzuhalten...

»Elektra« hat folgende Datei angehängt:

Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 211

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

438

Sonntag, 4. März 2018, 17:38

BfB Kongress Hamburg eine vertane Chance??

Die Kommerzialisierung des BfB hat in Hamburg einen neuen Höhepunkt erreicht. :cursing: :thumbdown:
Betrachtet man die veröffentlichten Bilder, einen Besuch war es nicht wert, denn in Deutschland gab es zeitgleich wichtigere Kongresse- dann fällt der massive Industrieeinfluss auf. :evil:
Roggi, der Verkaufsleiter, hat eine Idee dem Kommerz untergeordnet und- zählt, man die Anwesenden auf den Bildern- 100 haben mitgemacht.

Auf der DDG-Kompakt Tagung (eine Veranstaltung der vereinigten Dermatologie) in Stuttgart, waren zeitgleich 1000 registrierte Teilnehmer. :!: :!: :!:
Schade, dass der BfB wohl alle Kontakte zur Politik und Dermatologie verloren hat.Oder?? :sleeping: :sleeping: :sleeping:
Das BfS nimmt den Kommerzverband schon lange nicht mehr Ernst. :!:

Schade, dass der Kommerz keine Alternative zulässt. :love: :love:

Roggi hat es geschafft den letzten Rest an Seriosität zu eliminieren. ;( ;(
Leider haben die Vorsitzenden von Photomed und SLS das ermöglicht. ;( ;(
Man muss Fehler auch erkennen- retroperspektiv urteilt die Geschichte. Wir hatten mit unseren Plänen nicht Recht. :evil: ;(

439

Montag, 5. März 2018, 08:44

"Jedem Tierchen sein Pläsierchen"

Also bitte, was soll denn dieser Vergleich?

1.000 Teilnehmer bei der "wichtigeren" DDG-Tagung in Stuttgart. Das ist klasse, schön für den Verband und die Veranstalter, aber was hat das mit dem Kongress in Hamburg zu tun? Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht. Die Wichtigkeit einer Veranstaltung liegt immer im Auge des Betrachters und der Zielgruppe, für die eine Veranstaltung gedacht ist.

Außerdem ist nur eine sehr kurze Recherche nötig, um festzustellen, dass auch die Stuttgarter Veranstaltung ohne die Beteiligung der Pharmaindustrie wohl kaum möglich wäre. Vom Brezelsponsoring bis zum Workshop-Sponsoring alles dabei und einsehbar auf der Seite von http://www.ddg-kompakt-industrieportal.de/programm.html

Deshalb: "Jedem Tierchen sein Pläsierchen" und bitte immer schön fair bleiben!

Elektra

Branchen-Insider

Beiträge: 2 499

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

440

Montag, 5. März 2018, 15:58

Demontage der Branche durch Ergoline, auch mit seinem Vertriebsverein Bundesverband für Blöde



@sabse_Koeln; @Norbert;

für Blöde, bezieht sich auf den depperten Verein selber und deren Vorstand? Eine Weitsichtigkeit fehlt. Ist Branchen- Politisch sehr dumm.
Diese flache und falsche
Instrumentierung als Ergoline Vertrieb anzusiedeln, ist eine Demontage der Branche selber? Das können die Blöden selber aber nicht verstehen, weil diese eben blöd sind? Damit hat sich die Branche selber, den Ast abgesägt auf dem diese sitzt. Alle Betriebe werden durch so ein Verhalten, aktiv- stark behindert. Der Stillstand und die Stagnationen der Branche werden unmittelbar fortgesetzt.

Eine Zukunft ist so nicht mehr erreichbar. Ich habe mich nur selten geirrt, denn erkennbar, die Branchengegner die zuvor der Branche aktiv durch die UV-Fibel und UVSV
geholfen haben, sind nun nur noch mit Erlog Branchengegner. Werden das auch weiterhin so fortsetzen handhaben.

Eine Rektion, den Zustand ändern zu wollen, ist durch den BfB und den deutschen Solarien- Herstellern nicht mehr gegeben. Auch nicht im Ansatz erkennbar. Es fehlt die unmittelbare Intelligenz zum Fachlichen. Der Ausdruck hierzu, die dato angebotenen Solarien sind für Sonnenstudio nicht einsetzbar. Die Presse Bennent diese seit Jahren als Särge. Ein Aufwachen zur Desolaten Branchensituation ist nicht erkennbar. Neue Betriebe gibt es schon seit langen nichtmehr. Die Branchen- Stagnationen zum Betriebsbestand setzt sich ungehindert fort…

"Jedem Tierchen sein Pläsierchen " ist nett, ja liebevoll ausgedrückt. Aber bitte immer schön fair bleiben… Wenn aber das „Pläsierchen“ eine Katastrophe ausdrückt, kann man nicht mehr wegsehen.
Fair ist, wenn man die Wahrheiten auch unverblümt benennt und vorträgt. Das ist Fair, auch wenn einige es bis heute nicht so sehen wollen…

Das sind all diejenigen, die sich auf den Weg nach Hamburg gemacht haben. Die Kosten zu Fahrt, Hotel und BFB Eintritt auf sich genommen haben um eine Branchenblamage zu besuchen. Aber Allesamt sind genauso uninformiert wieder nachhause gefahren, wie sie angekommen sind. Denn ein Aufbruch zur Erneuerung hat nicht stattgefunden. Vorgefunden wurden ca. 100 Leute wie berichtet, abzüglich all die Leute der Sponsoren.
Aber der Veranstalter, der den Kopf nur deshalb auf der Schulter hat, damit es nicht rein regnet, wird das als Erfolg verkaufen… Die Branchenblamage ist somit perfekt, für die Zukunft aber als eine Katastrophe anzusehen…

Das alles ist sicher für allen und so auch für alle Branchengegner erkennbar. :thumbsup: :thumbup: :!:



441

Montag, 5. März 2018, 17:58

Du tust gerade so, als

ob man die Interessierten an dem Kongress zur Teilnahme gezwungen hat, sie hin prügeln musste.

Nicht lästern! Es steht Dir doch frei, für die Betreiber was zu organisieren und sie in ihren Bemühungen weiterzubringen. Also mach doch mal und mach es besser!

Ich scheine hier die Einzige zu sein, die das so sieht :( ;) :rolleyes:

Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 211

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

442

Montag, 5. März 2018, 23:01

Jedem Tierchen sein Plaisierchen- oder Egosimus gegen alle

@sabsekoeln,
du dokumentierst das, was den Niedergang der Branche erst ermöglicht hat: !! :cursing:
"Jedem Tierchen sein Pläsierchen“ ist wohl für Dich Programm- für die Solidarität der Studiobetreiber ist es Gift.

Einzeln untergehen ist besser als gemeinsam Sterben- herzlichen Glückwunsch- so hat man vor 30 Jahren gedacht. :evil:

Das Invest der Pharmaindustrie in den Verband DDG bringt politischen Erfolg- das Invest der Industrie in den BfB bringt Ergoline Erfolg. X(

Willst Du es nicht sehen- oder kannst du es nicht sehen.

Nur auf Teile meines Post zu reagieren ist ein Fake -Antwort!! :thumbdown:

Keine echte Antwort- wo ist Deine Stellungnahme zum Null-Kontakt zur Politik!! :?: Keine Antwort! :!:
Du forderst Fairness?? Warum?? Ich will nicht den Fairplay-Preis- warum sollte ich auch??

Offensichtlich findest Du es gut- dass Ergoline BfB Bilder zuerst auf seiner Seite veröffentlicht und nicht der BfB aus seiner Seite! ;(
Bekommst Du was dafür? Prozente? Kohle? Marketingunterstützung oder ist Roggi besonders lieb zu Dir???

Keine Pharmafirma wäre so blöd vor der DDG Bilder vom Kongress auf ihrer Seite zu posten- vor der DDG :pinch:
Anstand oder Vorsicht sind die Zauberwörter. 8|
Und noch etwas- die DDG veröffentlicht die Zuwendungen der Industrie- bestimmt nicht alle.

Jeder Redner zeigt Interessenkonflikte am Anfang seines Vortrages- zu kurz und bewusst verfälscht- aber wo sind diese Folien beim BfB ?? :evil: :evil:
Nullnummer- dass findest Du gut??Sehr interessant :D
Interessenkonflikte heißt das Zauberwort
Wo findest Du die Liste der Zuwendung der Industrie an den BfB??? :cursing:
Zeig sie mir, ich bin gespannt.
Wenn nicht, dann lass das scheinheilige Gerede!!

443

Dienstag, 6. März 2018, 09:15

...mit zweierlei Maß gemessen

Ich habe nicht auf Deine Fragen geantwortet, sondern Deinen Vergleich mit einer Veranstaltung in Frage gestellt, denn das Gros Deines Posts war dem Kommerz und der Industriebeteiligung gewidmet - und natürlich Deinem Freund Roggi. Dabei hast Du wohl bewusst übersehen, wie viele weitere Firmen diese Veranstaltung unterstützt haben.

Ob der Verband zur Veröffentlichung der einzelnen Sponsorenbeiträge verpflichtet ist, weiß ich doch nicht. Das müsstest Du doch besser wissen, bist Du dem Verband doch Jahre vorgestanden und hast einige dieser Veranstaltungen mit verantwortet. Also beantworte Dir Deine Frage doch bitte selbst! Natürlich publiziert die Pharmaindustrie ihre Sponsorenbeiträge (FSA lässt grüßen!) und laut Deiner Aussage von unten Zitat: "zu kurz und bewusst verfälscht". Also bitte!

Deine Unterstellungen, was ich offensichtlich gut zu finden scheine entbehren jeglicher Grundlage, ebenso wie die Frage nach Zuwendungen. Schließe nicht von Dir auf andere! Es ist vermutlich der erneute Versuch, kritische Töne im Keime zu ersticken. Auch Dir kann ich nur sagen: Wenn Du es besser machen kannst, dann mach es doch. Du scheinst doch die Kontakte alle zu haben - nur zu wettern und zu stänkern: das ist scheinheilig und trägt zur gewünschten Professionalisierung der Branche auch nicht bei....

Mal sehen, mit wie vielen kindlichen Smileys und ? Deine nächste Antwort versehen ist....

Elektra

Branchen-Insider

Beiträge: 2 499

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

444

Dienstag, 6. März 2018, 18:28

Du kannst vermutlich weder die Branchen- Situation erkennen und deshalb auch nichts einschätzen…

@sabse_Koeln;

In welcher Zeit lebst Du denn
eigentlich? Du läufst doch nicht etwa als Vollpfosten blind durch die Gegend? Kannst Du die Lage nicht verstehen oder willst es nicht? Wir sind nicht im Jahr 2007 sondern schon 10 Jahre weiter! SB ist mause tot.
Wir leben im UVSV Zeitalter und man fordert von uns, professionelle fachegerechte Anwendung der künstlichen UV-Bestrahlung.

Das können 90% der Sonnenstudios nicht umsetzen. Sehr viele Betriebe haben deshalb auch aufgegeben, zur Freude aller Branchengegner. Tendenz steigend. Behörden sagen auch deshalb zu den Nutzern … „meiden Sie Solarien“ weil diese damit in der Bevölkerung sehr viel Erfolg haben. Das alles ist leider so gewachsen, weil der Ergoline Roggi und auch alle mitlaufende Ergoline Sponsoren einfach zu unfähig sind,
die Branchenneuzeit zu erkennen. z.B. Bräungs- Beschleuniger vollmundig heutzutage noch anzubieten und auszustellen, ist hirnrissig dumm und entbehrt jeglicher Vernunft.

Deshalb, der BfB Verein für Blöde ist Lichtjahre vom fachlichen zur UVSV entfernt. Können UVSV- Forderungen weder verstehen noch umsetzen. Man erkennt nur noch Selbstzerstörer, mit Fähigkeit zur Dummheit die so groß ist, das alles noch nicht mal erkannt wird.

Deshalb, der jetzige BfB – Verein erkennbar als Dummköpfe, hat auch nichts mit dem damaligen BfB unter hervorragender Leitung von Dr. Schmid-Keiner zu tun? Genauso die Solarien-Hersteller tun genauso auch „ein auf Blöd“, weil die Unfähigkeit zur Umsetzung der UVSV die dominierende Seite ist. Der BfB ist mittlerweile eine Ansammlung von ungesetzlichen Individuen wo die Mediziner dementsprechend so handeln, dass zum Schluss wenn diese fertig sind,
nichts mehr von der Branche übrig bleibt. Das ist abzusehen. Vergleichbar mit dem sehr teuren Diesel-Skandal:

Vor ca. zwei Jahren, wollte ich der Unvernunft in der Branche durch eigene Information- Veranstaltungen begegnen. Damals sprach ich auch mit dem BFS darüber und bat um Unterstützung. Man sagte mir direkt, ob ich mir das wirklich noch antun wollte. Man habe so der BFS, schon seit 2002 an der Branchen- Vernunft angeklopft. Heute sind wir stolz die UVSV zuhaben.
Wenn die Betreiber die UVSV nicht umsetzen wollen, könnte ich daran auch mit Veranstaltungen nichts ändern. Aus heutiger Sicht gesehen, ich habe mir sehr viel Arbeit und Geld erspart:

Wenn der Hersteller- und BfB- Zirkus mit all den Dummheiten, auch zu Solarien so weitergeht, hat die Branche keine Zukunft mehr. Die ist ja jetzt schon mausetot. Das alles ist nur noch eine Frage der Zeit oder es setzt ein radikales Umdenken ein. Davon ist aber nicht auszugehen…


Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 211

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

445

Dienstag, 6. März 2018, 21:12

Welches Problem hast Du??

@sabse_Koeln
Ohne irgendwas- Du verstehst nicht was in den letzten Jahren passiert ist.
Welches Problem hast Du??

Du bietest keine Lösungen- nur destruktive Kommentare.
Sei Dir gegönnt- wenn es Dich glücklich macht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Norbert« (7. März 2018, 20:20)


Elektra

Branchen-Insider

Beiträge: 2 499

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

446

Freitag, 9. März 2018, 11:36

Möglicher Lösungsansatz…




Alle Studiobetreiber müssen erkennen können, dass Sie alle den Ton zu Forderungen an Solarien angeben müssen. Müssen Spezifikationen vor dem Kauf zur UVSV benennen. Denn nur Sie geben das Geld für Solarien aus. Müssen im großem Still sich zur UVSV bekennen. Lernen die
Umsetzung der UVSV zu realisieren.

Im Grunde ganz einfach, denn in einem Zusammenschluss aller Betriebe in einem redlich anerkannten Verein, wäre das zu realisieren. Die Ansätze hierzu, haben wie bekannt,
die Solarien- Hersteller bis zum heutigen Tag verhindert.

Die Solarienbetreiber sollten demzufolge Ihre Macht zum Kauf eines Solariums erkennen und diese Macht geschlossen anwenden. Dann wären ein Ansatz und auch ein Grundstein zur Zukunft gelegt.

Alle sollten hierzu ernsthaft nachdenken… Denn der BfB hat keine Zukunft mehr! :thumbup: :!:

Elektra

Branchen-Insider

Beiträge: 2 499

Wohnort: München

Beruf: Elekroniktechniker Elektromeister Informatiker: Systementwicklung Heterogene Netzwerke

  • Nachricht senden

447

Montag, 22. April 2019, 21:00

BfB ein Verein, der keine Zukunft haben kann

Ich vermute, dass der BfB bald reglementiert wird.

Wenn man sich die neusten Entwicklungen anschaut, das der Roggendorf mit seinem eigenwilligen verdummen der Branche, als JK-Manager in die Wüste geschickt wurde, ist sein BfB Vorstand – Posten überflüssig und nur noch als lächerlich anzusehen.

Der BfB ist auf ganzer Linie schon seit Jahren gescheitert. Der Verein hat nur dann funktioniert, solange Ergoline seine BfB -Mitglieder auf Ergoline Partys verköstigt und besoffen gemacht hatte. Das fanden die Mitglieder geil. Aber zur Sache der Realität wurde jedes Mitglied eindeutig zur gesetzlichen Lage hinters Licht geführt. Roggendorf wollte immer sein Unkenntnis und
Dummheiten zur UVSV verkaufen, damit er sein SB- Stimmungsgehabe
verkaufen kann. Das fanden auch einige Mitglieder geil, weil der Horizont zur UVSV eindeutig fehlte.

Aber das kann nur solange funktionieren, solange sich die Mitglieder sich vera…schen lassen. Haben diese aber erstmals die BfB –Lügen vom Vorstand Roggendorf erkannt, wird kein einziger Cent mehr den BfB erreichen.

Eine Gemeinnützigkeit zum Verein, ist schon seit Jahren nicht mehr gegeben. Der Verein ist nichts anderes, als ein dummer Ergoline Vertriebs- Haufen, der die Neuzeit der Branche durch die UVSV- Forderungen weder geistig noch fachlich folgen konnte.

Wenn man sich die albern- blöden Hilfsmittel zur UVSV anschaut, wird deutlich wie verblödet der BfB tatsächlich ist. Keiner der im Vorstand vertreten ist, kann die Funktionen und Absichten der UVSV buchstabieren noch erkennen. Die haben noch nicht mal erkannt, was eine Dosierung zur künstlichen UV- Bestrahlung tatsächlich bedeutet und welche Auswirkungen damit verbunden sind. Das belegen eindeutig die benannten „UVSV – Hilfsmittel“ vom depperten BfB-Verein. Der Roggendorf konnte noch nicht mal erkennen um was es tatsächlich bei der UVSV geht. Das belegen seine sehr dummen Aussagen zur UVSV
jederzeit.

Alle die darauf reingefallen sind, haben sehr viel Geld und Ihre Identität zum Beruf durch BfB- UVSV-Lügen verloren. Die haben nie erkennen können was die Neuzeit zur UVSVB bedeutet. Wer dort noch ein Cent- Beitrag leisten sollte, dem kann man einfach nicht mehr zu helfen! Aber alles so erkennen können, muss jeder selber daran arbeiten.


:thumbdown: :thumbsup: :thumbup:


Norbert

Branchen-Experte

Beiträge: 211

Beruf: Arzt und Dozent

  • Nachricht senden

448

Montag, 10. Februar 2020, 19:54

Der Versuch einer Antwort


Zur Zeit sind neben Ihnen 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

8 Besucher